Geben Sie einen Suchbegriff ein:

A+ A A-

Netzwerk FRAUENHERZ

Sehr geehrte Damen und Herren,
Kolleginnen und Kollegen,

die Gesundheit der Menschen in der EU hat sich in den letzten Jahrzehnten verbessert. Aber es bestehen dabei große Unterschiede zwischen den Geschlechtern. Viele Studien zeigen, dass Frauen beim Thema Gesundheitsversorgung immer noch gegenüber Männern benachteiligt sind. Daher sollte das soziale und individuelle Bewusstsein für die leider oft nicht berücksichtigten gesundheitlichen Risikofaktoren von Frauen besonders geschärft werden. Mit diesem Auftrag haben wir uns als neue überregionale kooperative und offene Versorgungsstruktur für Gendermedizin und Frauenkardiologie zusammengefunden.

Wofür steht das Netzwerk Frauenherz?

  • Förderung und Optimierung einer geschlechtsspezifischen Kultur der Krankenversorgung und Gesundheit
  • gendermedizinische Aufklärung von Institutionen, medizinischem Personal und der Öffentlichkeit
  • Gerechtigkeit und Chancengleichheit durch die Berücksichtigung von gendermedizinischen Unterschieden zu erhöhen und eine geschlechtsspezifische Präventionspolitik zu betreiben
  • gendermedizinische Forschung

Gerne möchten wir uns nun bei Ihnen im Rahmen des 1. Frauentags Mönchengladbach vorstellen. Dabei wollen wir Ihnen erste umfangreiche Einblicke in die Gendermedizin auf dem Gebiet der Frauenherzen geben.

Wir möchten mit Ihnen die Unterschiede zwischen Mann und Frau in den Bereichen kardiologische Diagnostik, Therapie und Rehabilitation besprechen und mit Ihnen diskutieren.

Wir freuen uns auf Ihr zahlreiches Erscheinen, Ihr Interesse und Ihre Unterstützung und Anregung in diesem wichtigen kooperativen sozialen und medizinischen Versorgungsprojekt.

Detailierte Informationen finden Sie im Programmflyer.


Mit herzlichen Grüßen,

Ihr Netzwerk Frauenherz

 


Zurück zu Veranstaltungen

Kontakt

Elisabeth-Krankenhaus Rheydt
Hubertusstraße 100
41239 Mönchengladbach
Telefon 02166 394-0
Telefax 02166 394-2701

x
Nach oben