Geben Sie einen Suchbegriff ein:

A+ A A-

Schulungen

In der Klinik für Kinder und Jugendliche bieten wir zu diversen Krankheiten Schulungen an. Mehr hierzu erfahren Sie auf den folgenden Seiten.

Adipositastherapie

Übergewicht ist die häufigste ernährungsbedingte Krankheit bei Kindern und Jugendlichen in Deutschland − mit allen negativen Begleiterscheinungen für Knochen und Gelenke, Herz-Kreislauf-System und Stoffwechsel und insbesondere auch für die Psyche der Kinder.

Wir bieten betroffenen Familien in der Klinik für Kinder und Jugendliche verschiedene Therapieformen an, um den Kindern ein gesünderes Leben zu ermöglichen:

Auf unseren Stationen bieten wir eine umfangreiche köperliche Abklärung bereits bestehender Folgeerkrankungen des Übergewichtes, wie dem hohen Blutdruck und dem Diabetes mellitus, an. Häufig werden die Kinder und Jugendlichen während dieses Kurzaufenthaltes für das Thema Adipositas sensibilisiert und zur Gewichtsreduktion motiviert.

Zur eigentlichen Therapie des krankhaften Übergewichtes können wir den Familien eine Adipositasschulung anbieten. Hierunter verstehen wir ein interaktives Training in kleinen Gruppen, welches durch psychotherapeutische Ansätze eine Verbesserung des Ess-, Ernährungs- und Bewegungsverhaltens erreichen will. Das zentrale Schulungsziel ist eine dauerhafte Veränderung hin zu einem gesunden Lebensstil für die betroffenen Kinder und ihre Familien. Dies ist erreichbar, wenn Selbstwahrnehmung, -wirksamkeit und -kontrolle zuvor trainiert werden.

Das Schulungsteam besteht aus Kinder- und Jugendärzten, Psychologen und Ökotrophologen (Ernährungswissenschaftlern). Ein Schwerpunkt der Schulung ist die intensive Elterneinbindung.

Neben der Adipositasschulung bietet unser Sozialpädiatrisches Zentrum (SPZ) auch eine intensive Einzelberatung für die adipösen Kinder und Jugendlichen und ihre Familien an. Auch hier erfolgt die Betreuung in einem multiprofessionellen Team, bestehend aus einer Psychologin, einer Ökotrophologin, einer Physiotherapeutin sowie Kinder- und Jugendärzten.

Wer sich für die Adipositastherapie interessiert, kann sich in der Klinik für Kinder- und Jugendliche unter der Telefonnummer 02166 394-2617 informieren und anmelden.

Asthmaschulung

Wozu Asthmaschulung?

Asthma bronchiale ist heute die mit Abstand häufigste chronische Erkrankung im Kindesalter. Die betroffenen Kinder und Jugendlichen müssen oft erhebliche Einschränkungen und Belastungen hinnehmen. Doch die Auswirkungen der Erkrankung betreffen in der Regel die ganze Familie. Die Asthmaschulung soll den Betroffenen und ihren Familien umfassende Informationen zum Asthma bronchiale geben und die Arbeit des behandelnden Arztes wirkungsvoll ergänzen.

Unsere Schulungsziele sind

  • ein selbstbewusster, ganzheitlicher Umgang mit dem Krankheitsbild
  • das Beherrschen der Beschwerden im Alltag und im Notfall
  • eine zeitgemäße und umfassende Vorbeugung und Behandlung
  • ein Fortschreiten der Erkrankung und mögliche Spätfolgen zu verhindern

Wer kann an der Asthmaschulung teilnehmen?

Kinder und Jugendliche ab dem 6. Lebensjahr, bei denen die Diagnose Asthma bronchiale gestellt wurde (verwendet werden aber auch die Bezeichnungen rezidivierende obstruktive Bronchitis oder hyperreagibles Bronchialsystem) und deren Eltern.

Asthmaschulung (Flyer)

Notfalltraining

Simulation & Notfalltraining - Mehr Sicherheit für unsere Patienten durch regelmäßiges Teamtraining

Die Reanimation und Notfallversorgung von Kindern und Jugendlichen stellt höchste Anforderungen an medizinische Behandlungsteams. Die Evidenz nimmt zu, dass aufgrund der Seltenheit von lebensbedrohlichen Ereignissen im Säuglings- und Kindesalter eine optimale Ausbildung ausschließlich anhand von klinischer Erfahrung nicht immer ausreichend ist. Ursache hierfür ist in den meisten Fälle nicht mangelndes medizinisches Fachwissen, sondern die so genannten Human Factors, also z.B. Kommunikation, Koordination und Ressourcenmanagement.

Simulations-basiertes Training bietet die Möglichkeit, realistisch, sicher und reproduzierbar ein weites Spektrum klinischer Situationen zu inszenieren, um gezielt medizinische Handlungen und Abläufe zu verbessern. Seit 2011 finden in unserer Klinik für Kinder und Jugendliche regelmäßig Notfallübungen an Patientensimulatoren mit verschiedenen Schwerpunkten statt. Alle Ärzte und Pflegekräfte der Klinik werden so regelmäßig im Erkennen und Behandeln akuter kindlicher Notfälle geschult. Diese Team-Trainings finden nach modernen Ausbildungskonzepten statt und integrieren medizinsche Aspekte unter Berücksichtigung von essentiellen Elementen der Teamarbeit und Kommunikation. Im Anschluss an das jeweilige Szenario folgt in einer fehlerfreundlichen Atmosphäre eine Team-Nachbesprechung (Debriefing), in der neben den medizinisch-fachlichen Fragen besonderer Wert auf die nicht-technischen Fähigkeiten gelegt wird.

Die Kursleitung wird durch erfahrene Mitarbeiter der Kinderklinik/Kinderintensivstation übernommen.

Ansprechpartnerin

Dr. Anja Jaeger

Dr. Anja Jaeger

02166 394-2623
02166 394-2746
anja.jaeger@sk-mg.de

Kontakt

Elisabeth-Krankenhaus Rheydt
Klinik für Kinder & Jugendliche
Hubertusstraße 100
41239 Mönchengladbach
Telefon 02166 394-2611
Telefax 02166 394-2731
E-Mail kinder@sk-mg.de

Terminvergabe
Spezialambulanzen

Telefon 02166 394-2617

 

x
Nach oben